Ü7 Verfahren

SCHULSTART AM GYMNASIUM BORNSTEDT

ACHTUNG! Das Gymnasium Bornstedt wird bei der Ü7 Online-Anmeldung als Gymnasium Potsdam Pappelallee/Reiherweg geführt.

Das Video umfasst den Sachstand vom November. Daher sind die Standortangaben überholt. Die Ulanenkaserne wird Standort von 2022-2027.

Aufnahmekapazität

  • 3 Klassen mit je 28 Schüler*innen

zweite Fremdsprache

  • Spanisch ab Schuljahr 22/23  oder
  • Französisch ab Schuljahr 23/24

Allgemeine Eignungsfeststellung erfolgt durch:

  1. Notensumme Summe der Noten in den Fächern Deutsch / Mathematik / Englisch auf dem Halbjahreszeugnis der 6. Klasse übersteigt nicht den Wert 7
  2. Grundschulgutachten / Bildungsgangempfehlung (AHR) (falls keine AHR Empfehlung vorliegt, erfolgt Probeunterricht)

Download: Auswahlkriterien Ü7-Verfahren

Aufnahmeverfahren bei Übernachfrage:

  1. Halbjahreszeugnis Klasse 6
  2. Grundschulgutachten
  3. ggf. Gespräche (Terminvergabe erfolgt durch die Schule)

weitere Hinweise

  • Härtefälle 
  • Besondere Gründe bei gleicher Eignung
  • Aufnahmeentscheidung obliegt einer Kommission unter Leitung der Schulleiterin
  • bei Ablehnung erfolgt Weiterleitung des Antrags an die Zweitwunschschule bzw. an das Staatliche Schulamt Brandenburg an der Havel
Dörte Schubert
(Schulleitung / mit der Gründung beauftragte Lehrkraft)
0331 – 2897544

Kopieren nicht möglich